„kicker“ kommt zur WM mit erster Virtual Reality-App im Fußball

„kicker“ kommt zur WM mit erster Virtual Reality-App im Fußball

Technologie von ZReality aus Kaiserslautern

Kaiserslautern/Nürnberg. Rechtzeitig zur Fußball WM hält Virtual Reality auch bei Deutschlands Nummer 1 im Fußball Einzug. Mit der neuen kicker-App können Nutzer historische Fußball-Ereignisse noch einmal erleben und den Lauf der (Fußball-)Geschichte ändern: In einem spannenden Mix aus journalistischem Storytelling, Bildern, Daten und Gamification können sich die Fans z.B. zurück ins Jahr 1966 begeben, um in Wembley das Spielergebnis zu Gunsten der deutschen Mannschaft zu beeinflussen. Die App mit dem Namen „Magic Moments“ wurde von der Kaiserslauterner High-Tech-Schmiede Zreality entwickelt.

Lesen Sie hier die gesamte Pressemitteilung.

Laden Sie sich jetzt das neue kicker VR Game herunter: Download

Fußball-Geschichte interaktiv erleben mit der VR-App von kicker!

Rechtzeitig zur Fußball WM hält Virtual Reality jetzt auch im Fußball Einzug

Wollten Sie auch schon immer mal bei einem bedeutenden Fußball Moment mitten drin sein, wie bspw. dem Wembley Tor?
Mit der neuen kicker App, die von ZREALITY GmbH entwickelt wurde, können Sie nicht nur in VR dabei sein, sondern auch aktiv mitspielen!

Der Nutzer kann hierbei in historische Ereignisse eintauchen und steht selbst live im Stadion. Der Fußballfan kann Informationen zum Event abrufen und gleichzeitig – zum ersten Mal weltweit – live in das Geschehen eingreifen. So kann ein Nutzer z. B. das Wembley Tor nochmals selbst als Spieler schießen und versuchen, das Spielergebnis zu Gunsten der deutschen Mannschaft zu beeinflussen.

Die App verfügt über vielfältigen Hintergrundinfos zu den WM Events mit Bild und Videomaterial sowie einen Game-Modus, in dem der Nutzer in einem Kopfballspiel sich mit anderen Spielern messen kann. Weiterhin existiert für jedes Event eine Info-Lounge, in der die Nutzer den Original-WM-Ball oder Fanartikel begutachten können

Das VR Spiel zeichnet sich zudem durch die langjährigen Erfahrung der kicker-Redaktion bei der Aufbereitung von Multimedia-Inhalten und Erstellung von Spiel-Berichten und Statistiken aus.

Probieren Sie es selbst aus und laden Sie sich das Spiel im Steam-Store herunter!

Zum Download

Zum Download

RPR Unternehmensgruppe erweitert VR-Angebot mit Sphere

Die RPR Unternehmensgruppe aus Ludwigshafen kündigt den Ausbau seines Digital-Angebotes an. Die Unternehmensgruppe, zu der die Radiosender RPR1. und bigFM gehören, bietet gemeinsam mit der Digital Devotion Group (DDG) aus Kaiserslautern ein Vertriebs- und Marketing-Tool an, mit dem mittelständische Unternehmen VR-Inhalte selbst erstellen, verwalten und für andere zugänglich machen können.

Zreality Sphere – so der Name der Plattform – erzeugt dabei aus herkömmlichen Dateien VR-Content: vom 360-Grad-Bild bis hin zu Virtual-, Augmented- und Mixed-Reality-Inhalten. Nicht zuletzt lassen sich die Inhalte online mit anderen Nutzern teilen. „Zreality Sphere als weiterer Baustein erweitert und verbessert unser Digitalangebot nochmals deutlich“, sagt Ingo Born, Vertriebsleiter der RPR-Unternehmensgruppe.

Zreality Sphere funktioniert dabei als Plattform, die es Firmen ermöglicht, VR-Inhalte übersichtlich und nutzwertig für Anspruchsgruppen im Netz aufzubereiten. „Wir haben den Anspruch, eine Art WordPress für VR-Apps auf den Markt zu bringen. Mit dem Content-Management-System können Unternehmensverantwortliche einfach und intuitiv virtuelle Räume für den Unternehmensauftritt erstellen, Produkte präsentieren – und Inhalte mit Kunden und Kollegen teilen“, sagt Alexander Fridhi, CEO der DDG. Die Bedienung ist dabei maximal niederschwellig angelegt: Anwender brauchen keine Programmierkenntnisse. „Das digitale Paket, das Kunden durch die VR-Anwendung erhalten, ist auf kleine und mittelständische Unternehmen zugeschnitten – und einzigartig“, sagt Andy Abel, Leiter Digitale Entwicklung bei der RPR-Unternehmensgruppe.

Den ganze Pressemitteilung finden Sie hier:

Presse-Information_RPR-Unternehmensgruppe launcht „Virtual-Reality-WordPress“ mit Partner DDG

DT:Hub als Teil von Students2Startup an der TU KL

Der DT:Hub ist Teil der Student2 Start-up Projektes an der TU Kaiserslautern.

„Das Projekt bringt Start-up-Gründer, Studierende und erfahrene Mentoren aus der Wirtschaft zusammen. In Teams erarbeiten die Studierenden Lösungsansätze zu konkreten Problemstellungen aus dem geschäftlichen Alltag eines Start-ups. Zum Abschluss präsentieren sie ihre Ergebnisse und diskutieren diese mit allen Beteiligten. Sie setzen ihr theoretisches Wissen ein, um ein ganz konkretes betriebliches Problem zu lösen und sammeln so praktische Erfahrungen. Sie knüpfen Kontakte zu Start-ups, lernen wie ein Unternehmen funktioniert und tauschen sich mit erfahrenen Fach- und Führungskräften aus der Wirtschaft aus. Darüber hinaus erleben sie, wie sich ein Team bildet, welche Rolle sie selbst einnehmen und wie sie als Team gemeinsam ein Projekt erfolgreich umsetzen.“ Wissensfabrik

Gestern fand die erste Pitch-Veranstaltung statt, bei der sich der DT:Hub gemeinsam mit weiteren Start-ups den Studierenden vorgestellt hat. Jedes Unternehmen hatte hierbei spezifische Leitfragen und Anforderungen, die die Studierenden in den nächsten Wochen erörtern werden und anschließend bei der Abschlusspräsentation ihr Konzept vorstellen werden.

Wir sind bereits sehr gespannt auf die kreativen und innovativen Ideen und freuen uns auf die Präsentation.

Weitere Informationen zu Student2Start-up.

DDG-Vortrag auf dem Digital-Stammtisch (WeckWorschtWeb) der BVMW

WeckWorschtWeb verbindet traditionelle Berufsstände mit den Möglichkeiten, die die Digitalisierung bietet. Engagierte Mittelständler bieten Fachinformationen, um die direkte Umsetzung von Digitalisierungsprojekten anstoßen. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf dem regen Austausch von Ideen, Möglichkeiten und deren direkten Umsetzung in Form von Best-Practice-Beispielen.

Fachinformationen wird neben Frau Bettina Sabath von Sabath Media (Kandel) und Herr Kai Utzinger von der DDG – Digital Devotion Group (Kaiserslautern) vorstellen.

Veranstaltungsdetails:
28.05.2018 ​um 16:45 Uhr (Ende ca. 19:15 Uhr)
bei Sabath Media – Georg-Todt-Str. 1, 76870 Kandel

Programm:
16:45 Einlass
17:00 Begrüßung und Vorstellen des Gastgebers
17:15 Kurzvortrag: Bettina Sabath (Sabath Media)
17:30 Fragen, Antworten und Diskussion
18:00 Kurzvortrag: Kai Utzinger (DDG – Digital Devotion Group)
18:15 Fragen, Antworten und Diskussion
18:45 Weck, Worscht und Netzwerken
19:15 offizielles Ende
inoffizielles Ende offen

Melden Sie sich jetzt auf der BVMW Webseite zu dieser Veranstaltung an.

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag und eine gelungene Veranstaltung.